header2000x586.jpg

Bulerías

Einer der typischen Flamenco- Rhythmen ist die Bulería. Sie gilt als einer der "leichten" Palós hinsichtlich der Stimmung, aber als "schwer" vom Rhythmus und der Tanzweise.

Mitten in Granada, in der Nähe vom Platz der katholischen Könige, geht eine Straße rechts weg, direkt neben der Pastellería. Wenn man nicht danach sucht, geht man daran vorbei. Es ist eine kleine Gasse, die zum Corral de Carbón führt.

Jerez

Die Flamencoliebhaber wissen es schon längst, nun auch die Kulturzeit- Seher von 3sat: In Jerez, der Stadt, die als Wiege des Flamenco gilt, findet wieder das jährliche Festival de Flamenco statt. Ein schöner Streifzug durch die Stadt ist zu sehen, bei dem man die Plätze wieder erkennt, auf der Straße Sevillanas getanzt wird und Flamenco Künstler zu sehen und zu hören sind.

neuer Flamencoschuh wird ausgepackt

Flamenco Tänzerinnen haben  zwangsläufig einen Hang zu Schuhen. Immerhin sind die Schuhe das Werkzeug der Flamenco Tänzerin und erleichtern den Tanz. Dabei kommt es weniger auf die Optik der Schuhe, als vielmehr auf die Verarbeitung und den Klang an. Die Schuhe müssen passen, etwas aushalten, den Fuß schützen und gut klingen. Ein guter Flamencoschuh erspart hohen Kraftaufwand. Und im besten Fall sind die Flamencoschuhe auch noch ein Hingucker.