header2000x586.jpg

 

Der Fandango wird im 3/4- oder 6/8-Takt gespielt, wobei auch hier insgesamt auf 12 gezählt wird. Kaum eine andere Liedgattung hat so viele Facetten wie der Fandango.

Die Ursprünge liegen in der afrikanischen Chica, eine Weiterentwicklung des Tanzes ist die Rumba. Der Fandango ist eine Ausprägung des Flamenco, die wahrscheinlich ihrerseits wiederum mehr Ausprägungen besitzt als irgendeine andere. Die fandangos grandes werden gewöhnlich von Paaren getanzt, die langsam beginnen, und dann das Tempo steigern. Aus dieser Form erwuchsen viele andere. Die fandanguillos sind eine lebendigere, eher festliche Form des Fandango.

 

Schreibe einen Kommentar

Jeder Kommentar wird geprüft. Unerwünschte Kommentare (Beleidigungen, Spam, Widerrechtliches, Unmenschliches etc.) werden gelöscht.